Manugistics kann Verluste eingrenzen

Mittwoch, 28. September 2005 08:34

ROCKVILLE - Der US-Softwareanbieter und Spezialist für elektronische Beschaffungssysteme, Manugistics (Nasdaq: MANU<MANU.NAS>, WKN: 887347<MNX.MUN>), meldet für das vergangene zweite Fiskalquartal 2006 einen Umsatzrückgang auf 43,6 Mio. US-Dollar, ein Minus von 15 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Dabei konnte Manugistics seinen Nettoverlust auf 6,1 Mio. Dollar oder sieben US-Cent je Aktie reduzieren, nach einem Minus von 17 Mio. Dollar oder 21 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen ergibt sich ein operativer Verlust von 217.000 Dollar oder ein ausgeglichenes Ergebnis auf pro Aktie-Basis.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...