Mamma.com: SEC untersucht Handelsaktitvitäten

Mittwoch, 7. April 2004 09:04

Wie die amerikanische Meta-Suchmaschine Mamma.com (Nasdaq: MAMA<MAMA.NAS>, WKN: A0BLE3<IYS1.FSE>) mitteilt, hat die US-Wertpapieraufsicht SEC (Securities and Exchange Commission) eine offizielle Untersuchung gegen das Unternehmen sowie die jüngsten Handelsaktivitäten in den Papieren der Gesellschaft eingeleitet.

Anfang März legten Mamma-Aktien unter hohen Umsätzen um 149 Prozent zu, nachdem das Unternehmen überraschend gute Zahlen für das vergangene Quartal ausweisen konnte. Darüber hinaus erhielt der Aktienkurs Auftrieb, nachdem der Internet-Milliardär Mark Cuban angekündigte, in die Internetfirma einzusteigen und 6,3 Prozent der Anteile übernehmen zu wollen.

Die SEC vermutet offenbar Insider-Trading und fordert entsprechende Unterlagen von Mamma.com. Mamma.com will in jeden Fall voll mit der Aufsichtsbehörde kooperieren, heißt es aus der Firmenzentrale.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...