Macronix in Gesprächen mit Infineon, Renesas

Mittwoch, 10. März 2004 15:11

Macronix International Co. Ltd. (Nasdaq: MXICY<MXICY.NAS>; WKN: 900765<MRX.FSE>): Macronix führt Presseberichten zufolge derzeit Gespräche mit dem deutschen Halbleiterhersteller Infineon (WKN: 623100<IFX.ETR>) und dem japanischen Konkurrenten Renesas Technology über die Ausweitung ihrer Produktionspartnerschaften. Laut Kreisen habe Macronix nicht genügend Aufträge erhalten, um die Kapazitäten eines in Bau befindlichen neuen Werkes auszulasten.

Macronix sah davon ab, die Nachricht zu kommentieren. Der Flash-Hersteller gab allerdings zu, dass man Partnerschaften mit anderen Unternehmen nicht ausschließe. Das neue Werk soll Anfang 2005 in Betrieb gehen. Monatlich sollen je 20.000 Halbleiterscheiben mit Durchmessern von 12 und acht Zoll zu Speicherchips verarbeitet werden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...