LIPRO AG: 1. Quartal 2001

Donnerstag, 5. April 2001 14:21

LIPRO AG erzielt 7,2 Mio. Euro Umsatz im ersten Quartal Finanzierungsengpass soll zeitnah überwunden werden Berlin, 05.04.2001: Die LIPRO AG, internationales Softwarehaus

mit Stammsitz in Berlin, hat im ersten Quartal ihre Ziele erreicht.

So wurde in den traditionell eher schwachen ersten drei Monaten cash

wirksamer Umsatz mit einem Volumen von rund 7,2 Mio. Euro realisiert.

Die Planungen des Unternehmens, im Geschäftsjahr 2001 insgesamt 52 Mio.

Euro Umsatz bei 6 Mio. Euro Ergebnis zu erzielen, werden damit untermauert.

Bereits heute hat die LIPRO AG für 21 Mio. Euro Aufträge in den Büchern.

Das momentan rasant wachsende Geschäft führte zu einem kurzfristigen

Liquiditätsengpass, aus dem eine verspätete Zahlung eines Teils

der Gehälter für den Monat März resultiert.

Mit Unterstützung des Landes Berlin führt die LIPRO AG Gespräche

mit dem Konsortium der finanzierenden Banken mit dem Ziel der

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...