Liberty schließt Übernahme von Karneval ab

Mittwoch, 3. Januar 2007 00:00

DENVER - Der US-Kabelbetreiber Liberty Global (Nasdaq: LBTYA<LBTYA.NAS>, WKN: A0EQ3F<L1G.FSE>) hat die Übernahme von Tschechiens zweitgrößten Kabelbetreiber Karneval abgeschlossen. Der Kaufpreis für die Übernahme des Unternehmens betrug 322,5 Mio. Euro bzw. 428,3 Mio. US-Dollar. Karneval sei inzwischen in die europäische Liberty-Einheit UPC Broadband integriert worden, heißt es.

Zusätzlich schloss Liberty Global auch den Verkauf seines belgischen Kabelgeschäfts UPC Belgium an die Telenet Group Holding N.V. für 184,5 Mio. Euro bzw. 245,0 Mio. US-Dollar ab. Damit geht UPC Belgium an den größten Kabelbetreiber Belgiens. Mitte 2006 hatte Liberty mit UPC France bereits seine französischen Aktivitäten für 1,25 Mrd. Euro an die beiden Beteiligungsfirmen Altice und Cinven verkauft.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...