Liberty Media will DirectTV ganz

Freitag, 13. Oktober 2006 00:00

NEW YORK - Der US-Kabelnetzbetreiber Liberty Media Corp. ist an einer Übernahme eines 39prozentigen Paketes an dem TV-Satellitenbetreiber DirecTV interessiert. Dessen Eigentümer ist der Medienkonzern News Corp., an dem Liberty wiederum knapp 20 Prozent hält.

„Wir haben am Markt ganz klar gesagt, dass wir unser elf Mrd. US-Dollar schweres News Corp.-Paket gegen die Kontrollmehrheit bei DirecTV tauschen wollen”, sagte Greg Maffei, President und CEO bei Liberty. Es habe inzwischen bereits Gespräche zwischen Kabelpionier und Liberty-Chairman John Malone sowie News Corp.-Chef Rupert Murdoch gegeben. Allerdings steckten diese momentan fest. Malone hatte 2004 klammheimlich Anteile an News Corp. aufgekauft, woraufhin Murdoch den Versuch einer feindlichen Übernahme witterte. Mit dem vorgeschlagenen Tausch könnte er sich dieser Sorgen entledigen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...