Liberty Media kann Umsatz und Gewinne steigern - QVC wächst kräftig im Ausland

Mittwoch, 10. August 2011 15:11

ENGLEWOOD (IT-Times) - Der US-Medienkonzern Liberty Media Corporation hat im vergangenen zweiten Quartal 2011 seinen Umsatz und Gewinn weiter steigern können. Dabei profitierte Liberty Media (Nasdaq: LCAPA, WKN: A0JMPL) nicht zuletzt vom starken Wachstum seines E-Commerce und Einkaufssenders QVC.

So meldete Liberty Interactive Group einen Spartenumsatz von 2,2 Mrd. US-Dollar, was einem Anstieg von neun Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Das angepasste OIBDA zog um fünf Prozent auf 450 Mio. Dollar an, während der operative Gewinn um fünf Prozent auf 450 Mio. Dollar stieg.

QVC konnte dabei seinen Nettoumsatz um acht Prozent auf 1,9 Mrd. US-Dollar steigern. Das angepasste OIBDA-Ergebnis zog um vier Prozent auf 418 Mio. Dollar an, während der operative Gewinn der Sparte um vier Prozent auf 281 Mio. Dollar zulegte.

Im jüngsten Quartal unterzeichnete QVC eine Partnerschaft mit BBC Wordwide, um Inhalte für den Sender Starz zu produzieren. Die Abonnentenzahlen bei Starz und Encore wuchsen dann auch um zehn bzw. um drei Prozent. Im Auslandsgeschäft verbuchte QVC einen Umsatzzuwachs von 18 Prozent auf 666 Mio. Dollar. Das OIBDA legte im internationalen Geschäft um 13 Prozent auf 113 Mio. Dollar zu.

Meldung gespeichert unter: Liberty Media

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...