Liberty Media International übernimmt UGC vollständig

Dienstag, 18. Januar 2005 17:58

ENGLEWOOD - Liberty Media International (Nasdaq: LBTYA<LBTYA.NAS>, WKN: A0B5N3<LMI.FSE>) und UnitedGlobalCom haben heute angekündigt, in Zukunft gemeinsam unter dem Namen „Liberty Global“ zu operieren. Damit wird das Unternehmen in Zukunft zu den größten Kabelnetzbetreibern außerhalb der USA gehören.

LMI und UGC werden künftig als 100-prozentige Töchter unter dem Dach einer neu gebildeten Holding, der Liberty Global, agieren, wie die beiden Konzerne am Dienstag in Englewood mitteilten. Dabei sollen die Aktionäre der Liberty Media pro Aktie einen neuen Anteilsschein der Liberty Global erhalten. UGC-Anteilshalter sollen unterdessen pro Aktie 0,2155 Aktien der Serie A der Liberty Global bekommen. Dies entspricht einem Aktienkurs von rund 9,58 Dollar je UGC-Aktie. UGC wurde an der Börse zuletzt mit 7,5 Mrd. US- Dollar bewertet, LMI mit etwa 7,7 Mrd. Dollar.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...