Liberty Global verkauft UPC

Dienstag, 20. Dezember 2005 12:37

DENVER - Liberty Global Inc. (Nasdaq: LBTYK<LBTYK.NAS>, WKN: A0F69J<L1GB.BER>) gab gestern einen Vertrag bezüglich des Verkaufs der unternehmenseigenen norwegischen Kabel-Unit UPC Norge AS bekannt.

Der Geschäftsbereich gehe künftig zu 100 Prozent an Candover Partners Limited. UPC Norway hatte bis Ende September dieses Jahres rund 375.300 Kunden. Das Unternehmen erwirtschaftete einen operativen Cashflow von 43,1 Mio. Euro. Der Verkaufswert beläuft sich nach Unternehmensangaben auf rund 450 Mio. Euro. Die Transaktion unterliegt derzeit noch einer Prüfung seitens der Regulierungsbehörde, soll aber bis zum Ende des ersten Quartals 2006 genehmigt sein.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...