Liberty Global: Übernahme in Österreich

Mittwoch, 28. Dezember 2005 10:54

DENVER - Das international operierende US-Kabelnetzkonglomerat Liberty Global (Nasdaq: LBTYA<LBTYA.NAS>, WKN: A0EQ3F<L1G.FSE>) übernimmt den österreichischen Internet Service Provider Inode. Wie Liberty mitteilte, werden für die Transaktion rund 95 Mio. Euro (113 Mio. US-Dollar) fällig.

Genau wird das Geschäft über UPC Austria, dem österreichische Arm der Gesellschaft, abgewickelt. Der Kaufpreis entspricht dem 6,6fachen des operativen Cash Flows von Inode. Das Unternehmen beschäftigt rund 300 Mitarbeiter, hat 100.000 Kunden und erwirtschaftet in diesem Jahr einen geschätzten Jahresumsatz von 56 Mio. Euro. Inode bietet xDSL, ADSL, Internet-Telefonie, Server Housing, Web Hosting und Domain Services.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...