Liberty Global setzt Ziele bis 2008

Donnerstag, 29. September 2005 17:28

NEW YORK - Der US-Kabelnetzbetreiber Liberty Global Inc. (Nasdaq: LBTYA<LBTYA.NAS>, WKN: A0EQ3F<L1G.FSE>) gab heute Prognosen für die kommenden drei Jahre bekannt.

Demnach soll der Umsatz bis 2008 um zwölf bis 14 Prozent pro Jahr steigen, angetrieben durch das Wachstum im digitalen Kabelmarkt, Highspeed-Internet und Sprachservices. Der operative Cashflow soll in dem Zeitraum um 16 bis 18 Prozent pro Jahr steigen, verkündete Rick Westerman, Senior Vice President des Bereich Investor Relations von Liberty Global.

Da Unternehmen zeigte sich zudem zuversichtlich, das angestrebte Umsatzziel von 5,1 Mrd. bis 5,2 Mrd. US-Dollar zu erreichen und dadurch im laufenden Geschäftsjahr 2005 einen operativen Cashflow von 1,8 Mrd. bis 1,9 Mrd. Dollar ausweisen zu können. Den zuvor genannten Prognosen zufolge hätte sich der Umsatz bis 2008 dann auf 7,4 Mrd. Dollar erhöht, bei einem operativen Cash-Flow von drei Mrd. Dollar.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...