LG setzt auf 3D-Notebooks: Absatz soll um 30 Prozent steigen

Montag, 19. Juli 2010 11:11
LG_Electronics_logo.gif

SEOUL (IT-Times) - Der südkoreanische Elektronikkonzern LG Electronics (WKN: 576798) setzt auf den Erfolg von 3D-Notebooks. Das Unternehmen will den Absatz der solcher Geräte um 30 Prozent bis 2011 steigern, wie Reuters berichtet.

LG ist der weltweit zweitgrößte Hersteller von TV-Fernsehern. Das Unternehmen geht davon aus, dass sich der Markt für 3D-Notebooks in den nächsten Jahren explosionsartig entwickeln wird. So glaubt man bei den Südkoreanern, dass sich der Markt bis 2015 auf 13,8 Millionen Einheiten vervielfachen wird, nachdem im nächsten Jahr rund 1,1 Millionen 3D-Notebooks über die Ladentheke gehen dürften.

Durch die zunehmende Verfügbarkeit von 3D-Filme und 3D-Spiele, würden sich immer mehr Konsumenten entsprechende Hardware zulegen, so das Kalkül bei LG. Damit dürfte auch die Nachfrage im 3D-Computermarkt steigen, LG Mobile Team-Leader Harrison Park.

Meldung gespeichert unter: LG Electronics

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...