LG Group will Hanaro, wenn möglich

Montag, 15. September 2003 16:47

Hanaro Telecom Inc. (Nasdaq: HANA<HANA.NAS>; WKN: 936553<HTKA.ETR>): Das koreanische Firmenkonglomerat LG Group bemüht sich weiterhin um eine Übernahme vom Breitband-ISP Hanaro Telecom, obwohl die Regierung einen Kauf durch ausländische Investoren befürwortet.

Die Tageszeitung Korea Herald zitierte den Präsidenten von LG, Jung Hong-Shik, damit, dass die Gruppe inländische Gelder sichern wolle, um Hanaro zu übernehmen. Chin Dae-je, der koreanische Informations- und Kommunikationsminister, betonte jedoch, dass ein Finanzspritze durch ausländische Investoren eine bessere Lösung sei.

Laut dem Korea Herald käme der Verkauf von Hanaro an ein ausländisches Konsortium der Regierung sehr entgegen. Führungskräfte und ausländische Geldgebern kritisieren die Regierung wegen militanter Arbeiteraufstände in Südkorea. Hanaro hatte im letzten Monat mit zwei amerikanischen Beteiligungsgesellschaften den Verkauf neuer Aktien im Wert von 500 Mio. Dollar vereinbart. Hanaro sollte ferner einen Kredit mit einer Laufzeit von 600 Mio. Dollar erhalten, um Schulden begleichen zu können.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...