LG Group nicht an Powercomm interessiert

Mittwoch, 29. November 2000 14:20

LG Group : Der koreanische Elektronikgigant LG Group gab bekannt, dass man nicht an einer Beteiligung an Powercomm, dem Kabelnetzwerkbetreiber der staatlichen Korea Electric Power Corp. (Kepco), interessiert sei. Statt dessen will man den Schwerpunkt auf das eigene Mobilfunkgeschäft legen.

LG wurde bislang als ein potentieller Käufer des 30-prozentigen Anteil an Powercomm gehandelt, den Kepco in einer Versteigerung veräußern will. Von offizieller Seite hieß es durch Kang Yu-sig, dass LG sich nicht an Powercom beteiligen wird und auch nicht seinen Anteil an Hanaro Telecom aufstocken wird. Weiter sagte er, dass man den Schwerpunkt auf das Mobilfunkgeschäft, inklusive der dritten Mobilfunkgeneration (3G), und den dazu gehörenden Inhalten legen werde.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...