LG Display: Schwarze Zahlen dank Nachfrage- und Preiserholung

Donnerstag, 16. Juli 2009 12:26

SEOUL (IT-Times) - Die LG Display Co. (WKN: A0B68Y) gab heute die vorläufigen Ergebnisse für das zweite Quartal 2009 bekannt. Der Hersteller von Liquid-crystal Displays kehrte nach drei Quartalen nun in die schwarzen Zahlen zurück. 

Der Umsatz konnte gegenüber dem zweiten Quartal 2008 um 16 Prozent auf nunmehr 889 Mrd. Koreanische Won (KRW) gesteigert werden. LG Display wies ein EBITDA von 938 Mrd. Koreanische Won aus, im Vorjahreszeitraum waren es 1,58 Billionen Koreanische Won. Der operative Gewinn sank von 889 Mrd. Koreanische Won in 2008 auf 218 Mrd. Koreanische Won. Entsprechend konnte auch der Nettogewinn nicht an das Vorjahresergebnis anknüpfen: Nach 759 Mrd. Koreanische Won im zweiten Quartal 2008 wurden nun noch 302 Mrd. Koreanische Won erzielt. 

Während LG Display seit Mitte 2008 auf Grund der schlechten Entwicklung des Display-Marktes in die roten Zahlen abrutschte, gelang nun wieder die Rückkehr in die Gewinnzone. Dafür sei in erster Linie, so das Unternehmen, die steigende Nachfrage nach LCDs auf einigen Märkten verantwortlich. Auch die Preise hätten sich erholt, was sich besonders auf das Ergebnis positiv ausgewirkt habe. 

Meldung gespeichert unter: LG Display Co.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...