LG Display: herbe Verluste im ersten Quartal 2009

Donnerstag, 16. April 2009 11:50

SEOUL - Die LG Display Co. Ltd. (WKN: A0B68Y) bekam im ersten Quartal 2009 nun auch deutlich die Auswirkungen der Finanzkrise zu spüren. Neben einem Umsatzrückgang wurde auch ein Verlust ausgewiesen. 

LG Display, ehemals ein Joint Venture von Phillips, erreichte demnach einen Umsatz von 3,67 Billionen Koreanische Won, ein Rückgang um 9,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Zudem rutschte das Unternehmen in die roten Zahlen: Der operative Verlust summierte sich im ersten Quartal 2009 auf 412 Mrd. Won, 2008 lag das operative Ergebnis bei plus 881 Mrd. Won. War 2008 noch ein Gewinn ein 717 Mrd. Won erzielt worden, lag das Nettoergebnis nun bei minus 255 Mrd. Won. 

Im ersten Quartal 2009 wurden insgesamt 3,75 Millionen Quadratmeter Displayfläche von LG Display abgesetzt, ein Rückgang gegenüber dem Vorjahreszeitraum um drei Prozent. Dabei lag der durchschnittliche Verkaufspreis je Quadratmeter bei 669 US-Dollar, zwölf Prozent weniger als in 2008. Insgesamt 56 Prozent des Umsatzes erzielte LG Display im TV-Bereich, weitere 23 Prozent der produzierten Panels gelangten im Bereich Monitore zur Anwendung. 16 Prozent des Umsatzes entfielen auf die Unit, die Panels für Notebooks herstellt, Displays für mobile Geräte trugen hingegen fünf Prozent zum Umsatz bei. 

Meldung gespeichert unter: LG Display Co.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...