Lexmark warnt vor schwachen Gewinnen

Montag, 9. Juli 2007 00:00

NEW YORK - Der US-Druckerhersteller Lexmark International (NYSE: LXK, WKN: 898072) warnt vor schwächeren Gewinnen für das eben beendete zweite Quartal 2007. Enttäuschende Absatzzahlen bei Inkjet-Druckern und Cartridges hätten zum schwächeren Abschneiden im jüngsten Quartal geführt, heißt es bei Lexmark. Auch Produktkosten seien höher ausgefallen, als zunächst erwartet, so die Gesellschaft.

Das Unternehmen, dessen Aktien zu Handelsbeginn deutlich nachgeben, rechnet nunmehr nur noch mit einem Nettogewinn von 62 bis 67 US-Cent je Aktie, nachdem das Unternehmen zuvor ein Plus von 82 bis 92 US-Cent je Anteil in Aussicht gestellt hatte. Detaillierte Zahlen will das Unternehmen am 24. Juli vorlegen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...