Levono und NEC machen in Japan gemeinsame Sache

Freitag, 28. Januar 2011 17:16
Lenovo Unternehmenslogo

BEIJING (IT-Times) - Die Lenovo Group, chinesischer PC- und Elektronikhersteller, und die japanische NEC Corp. haben heute detailliertere Informationen zu der schon vorab bekannt gewordenen Zusammenarbeit im Bereich des PC-Marktes herausgegeben.

Wie die Lenovo Group Ltd. (WKN: 894983) heute bekannt gab, werde man ein Joint Venture mit der japanischen NEC Corp. zur Umsetzung der angestrebten Ziele gründen. Diese seien zum einen die Einnahme der marktführenden Position auf dem japanischen PC-Markt mit einem Marktanteil von etwa 25 Prozent und zum anderen die Akquisition „starker“ japanischer Marken. Dabei will der japanische PC-Hersteller Levono NEC insgesamt 450 Mio. US-Dollar zahlen. Ein Teil davon werde NEC einmalig durch Aktienverkäufe in Höhe von 175 Mio. US-Dollar, die andere Hälfte durch eine abschließende Zahlung von 275 US-Dollar, abhängig von den PC-Umsätzen, zahlen. Insgesamt werde Levono so 51 Prozent und NEC 49 Prozent des Joint Ventures besitzen. Die Transaktion soll bis zum 30. Juni 2011 abgeschlossen sein.

Meldung gespeichert unter: Lenovo

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...