Level 3 verliert weniger und warnt

Donnerstag, 5. Februar 2004 16:51

Level 3 Communications Inc. (Nasdaq: LVLT<LVLT.NAS>; WKN: 912667<LVC.FSE>): Der Glasfasernetzbetreiber Level 3 präsentierte einen Verlust von 711 Mio. US-Dollar im Geschäftsjahr 2003, nach einem Verlust in Höhe von 858 Mio. Dollar in den vorangangenen zwölf Monaten. Im vierten Quartal fiel der Verlust von 313 Mio. Dollar im entsprechenden Vorjahreszeitraum auf 121 Mio. Dollar.

Der Umsatz betrug im vierten Quartal 988 Mio. Dollar, nach 926 Mio. Dollar ein Jahr zuvor. Im Gesamtjahr 2003 steigerte sich der Umsatz von 3,11 Mrd. Dollar im Vorjahr auf 4,03 Mrd. Dollar. Level 3 warnte jedoch davor, dass der Umsatz sich in diesem Jahr schmälern werde. AOL, der größte Kunde von Level 3, will 2004 weniger Netzwerkkapazität mieten. Für den Geschäftsbereich Modem-Dienste bedeutet dies einen Umsatzausfall zwischen 100 Mio. und 150 Mio. Dollar. Das Unternehmen hat sich jedoch zum Ziel gesetzt, später im Jahr vom Verkauf neuer Dienste wie VoIP zu profitieren.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...