Level 3 nach Zahlen gefragt

Mittwoch, 26. April 2006 00:00

BROOMFIELD - Der US-Kommunikationsspezialist und Betreiber von Rechenzentren Level 3 Communications (Nasdaq: LVLT<LVLT.NAS>, WKN: 912667<LVC.FSE>) kann im vergangenen ersten Quartal 2006 seine Umsätze infolge der Übernahme von WilTel Communications Group deutlich steigern. Infolge dessen kletterte der Level 3-Aktienkurs zuletzt um mehr als acht Prozent an der New Yorker Nasdaq.

So meldet das Unternehmen für das zurückliegende erste Quartal 2006 einen Umsatzsprung auf 1,27 Mrd. US-Dollar, nach Einnahmen von 993 Mio. Dollar im Jahr vorher. Aber auch der Verlust schnellte auf 168 Mio. Dollar oder 20 US-Cent je Aktie nach oben, nach einem Minus von 77 Mio. Dollar oder elf US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Die Ergebnisse im jüngsten Quartal beinhalten zudem einen Einmalertrag von 27 Mio. Dollar oder drei US-Cent je Aktie im Zusammenhang mit einer Privatplatzierung im Januar.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...