Level 3 kann Umsätze mehr als verdoppeln

Dienstag, 24. Oktober 2006 00:00

BROOMFIELD - Der amerikanische Betreiber von IP-Rechenzentren, Level 3 Communications (Nasdaq: LVLT<LVLT.NAS>, WKN: 912667<LVC.FSE>), kann im vergangenen dritten Quartal seine Umsätze mehr als verdoppeln, womit das Unternehmen seine Verluste weiter verringern konnte.

So meldet Level 3 einen Umsatzsprung auf 875 Mio. Dollar, nach Einnahmen von 384 Mio. Dollar im Jahr vorher. Dabei summierte sich der Verlust auf 138 Mio. Dollar oder 12 US-Cent je Aktie, nachdem im Vorjahreszeitraum noch ein Minus von 204 Mio. Dollar oder 29 US-Cent je Aktie zu Buche stand. Die jüngsten Ergebnisse beinhalten allerdings einen Einmalerlös in Höhe von 33 Mio. Dollar oder drei US-Cent je Aktie aus dem Verkauf von Software Spectrum.

Analysten hatten im Vorfeld allerdings mit höheren Einnahmen gerechnet. Die Konsensschätzungen gingen von einem Umsatz von 916 Mio. Dollar sowie von einem Nettoverlust von 14 US-Cent je Aktie aus.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...