Level 3: Genuity-Übernahme im Plan

Montag, 20. Januar 2003 09:12

Der insolvente IP-Carrier Genuity will seine Vermögenswerte wie geplant an den Mitbewerber Level 3 Communications (Nasdaq: LVLT<LVLT.NAS>, WKN: 912667<LVC.FSE>) verkaufen, nachdem es Genuity bislang nicht gelang weitere Übernahmeangebote auf sich ziehen. Demnach soll die Übernahme nach einer letzten Anhörung am 21. Januar abgeschlossen sein, heißt es bei Genuity. Im November vergangenen Jahres beantragte Genuity Gläubigerschutz nach dem US-Konkursrecht Chapter 11. Gleichzeitig stimmte das Unternehmen einer Übernahme durch Level 3 zu.

Der Betreiber von Rechenzentren Level 3 wird unter anderem finanziell von Investmentmogul Warren Buffett unterstützt. Level 3 schreibt aber ebenso wie viele andere Mitbewerber nach wie vor rote Zahlen. Durch die Übernahme von Genuity will Level 3 vor allem seine operativen Kosten weiter senken. Gleichzeitig gewinnt das Unternehmen mit der Übernahme auch wichtige Kundenaufträge, denn Genuity betreute unter anderem AOL , sowie Verizon Communications in Sachen IP-Services.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...