Level 3 einigt sich mit Allegiance

Montag, 8. März 2004 15:09

Der amerikanische IP-Carrier und Betreiber von Rechenzentren Level 3 Communications (Nasdaq: LVLT<LVLT.NAS>, WKN: 912667<LVC.FSE>) einigt sich mit dem Vertragspartner Alliganice Telecom und beendet durch die Zahlung von 54 Mio. US-Dollar in bar einen anhaltenden Vertragsstreit zwischen beiden Firmen.

Damit endet gleichzeitig auch ein Vertrag zwischen beiden Unternehmen, der unter anderem vorsah, dass Level 3 Internetzugangsservices von Alliance bezog. Dabei hatte Level 3 auch die Möglichkeit, entsprechendes Netzwerk-Equipment von Alliance in Anspruch zu nehmen. Level 3 übernahm den Alliance-Vertrag im Zuge der Übernahme des insolventen IP-Carriers Genuity im Februar 2003. Monate später musste aber auch Alliance Gläubigerschutz nach US-Konkursgesetz Chapter 11 beantragen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...