Lenovo will IBM-Zukauf bald abschließen

Montag, 7. Februar 2005 13:37

PEKING - Yang Yuanqing, Präsident des chinesischen PC-Herstellers Lenovo Group (WKN: 851399<IBM.FSE>) gibt sich optimistisch, die Übernahme der IBM-PC-Sparte noch bis zum zweiten Quartal 2005 abschließen zu können. Das Unternehmen werde mit den US-Behörden kooperieren, um etwaige Sicherheitsbedenken auszuräumen, wie es heißt. Ferner werde Lenovo sein Inlands- und Auslandsgeschäft in zwei separate Einheiten gliedern. Für das China-Geschäft benannte Lenovo Chief Operating Officer Liu Jun. Im Dezember gab Lenovo Group die Übernahme von IBMs PC-Sparte für insgesamt 1,75 Mrd. Dollar bekannt.

Zum Wochenausklang legte der chinesische Computerhersteller seine Zahlen für das vergangene Quartal vor. Für das vergangene Dezemberquartal meldete Lenovo einen Nettogewinn von 327 Mio. HK-Dollar (41,9 Mio. US-Dollar), ein Plus von 0,6 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...