Lenovo will Allianz statt Positivo-Kauf

Freitag, 19. Dezember 2008 16:24
Lenovo Unternehmenslogo

PEKING - Zu Beginn des Monats hatte der chinesische PC-Hersteller Lenovo Group Ltd. (WKN: 894983) noch Gerüchte bestritten, wonach man Brasiliens Positivo Informatica S.A. kaufen wolle. Jetzt gab Lenovo bekannt, es habe ernsthafte Überlegungen gegeben, kaufen wolle man trotzdem nicht.

US-Medienberichten zufolge äußerte sich nun ein Lenovo-Sprecher zu den Übernahmeplänen. Unter den derzeitigen wirtschaftlichen Unsicherheiten        seien beide Parteien zur Überzeugung gelangt, dass eine solche Transaktion nicht durchführbar sei. Trotzdem sei Lenovo weiter auf der Suche nach externen Wachstumsmöglichkeiten. Zudem sei ein Kauf zu einem späteren Zeitpunkt nicht ausgeschlossen.

Meldung gespeichert unter: Lenovo

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...