Lenovo sucht nach Übernahmekandidaten im Server-Business

Server

Freitag, 7. Juni 2013 12:08
Lenovo Unternehmenslogo

PEKING (IT-Times) - Wenige Tage nach dem Start des hauseigenen Cloud-Dienstes gab Lenovo nun bekannt, dass man die Serverkapazitäten des Unternehmens massiv ausweiten wolle. Auch Übernahmen seien nicht ausgeschlossen.

Der weltweit größte PC-Hersteller Lenovo, der kurz davor ist HP den Rang abzulaufen, will die eigenen Serverkapazitäten in den nächsten drei Jahren in dem Maße erhöhen, dass man einen Anteil von bis zu zehn Prozent am Servermarkt erreiche. Derzeit hat Lenovo einen Anteil von 2,6 Prozent am Servergeschäft. Dieser Anteil sei zu gering, so CEO Yang Yuanqing gegenüber dem Nachrichtendienst Bloomberg. Man suche derzeit nach möglichen Akquisitionen, um die Expansion voranzutreiben. Lenovo befindet sich derzeit, angesichts einer Flaute auf dem weltweiten PC-Markt, auf der Suche nach alternativen Einnahmequellen. Neben Smartphones und Tablet-PCs setzt man nun auf das Angebot von Cloud-Diensten.

Meldung gespeichert unter: Lenovo

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...