Lenovo setzt Dell unter Druck

Montag, 16. August 2004 09:29

Der texanische Computerhersteller Dell wird sich aus Chinas Niedrigpreissegment zurückziehen, wie das Unternehmen am heutigen Montag mitteilt. Damit reagiert Dell auf den neuerlichen Vorstoß des Marktführers Lenovo (WKN: 894983<LHL.FSE>), der mit einer weiteren Preissenkungsrunde einen neuen Preiskampf eingeleitet hatte. Lenovo und auch andere chinesische Hersteller hatten PCs mit AMD bestückten Prozessoren und ohne Windows-Betriebssystem für etwa 3.000 Yuan (362 US-Dollar) angeboten, um weitere Marktanteile gewinnen zu können.

Dell hingegen bietet seine PCs ausschließlich mit Intel-Prozessoren und mit Windows Betriebssystem an, was auch kurzfristig nicht ändern wird. Im Zuge des Rückzugs kann Dell auch seine Wachstumsprognosen für China nicht mehr halten. Demnach wird man nur mehr doppelt so stark wachsen wie der Gesamtmarkt, heißt es aus Texas. Im Vorfeld hatte man noch ein drei Mal so starkes Wachstum in Aussicht gestellt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...