Lenovo plant Consumer Business Unit

Donnerstag, 5. April 2007 00:00

SHANGHAI - Die chinesische Lenovo Group Ltd. (WKN: 894983<LHL.FSE>) plant, sich jetzt auch speziell an Endverbraucher zu wenden. Das Unternehmen teilte am heutigen Donnerstag mit, eine eigene Consumer Unit gründen zu wollen.

Mit diesem Schritt will Lenovo auch außerhalb des Heimatmarktes punkten. Zwar kann sich das Unternehmen in Asien behaupten, doch außerhalb muss es sich gegen die Übermacht der Wettbewerber Dell Inc. und Hewlett-Packard Co. durchsetzen. Ziel sei es, den Absatz von PCs und anderen Unterhaltungsprodukten anzukurbeln, jedoch plane das Unternehmen keine Trennung der Geschäftsfelder Privat- und Geschäftskunden. Mit der bisherigen Strategie ist das Unternehmen erfolgreich, konnte im vierten Quartal des abgelaufenen Geschäftsjahres 2006 in Asien (ohne Japan) einen Marktanteil von 21,6 Prozent verzeichnen. In den USA und Japan, sowie einigen europäischen Ländern konnte sich Lenovo dagegen bisher kaum durchsetzen. Branchenkenner vermuten, dass die größten Schwächen im unattraktiven Produktdesign, den fehlenden Vertriebskanälen und in der geringen Erfahrung auf dem internationalen Markt liegen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...