Lenovo erhält neue Chancen an der Börse

Dienstag, 24. April 2007 00:00

SHANGHAI - Die chinesische Lenovo Group Ltd. (WKN: 894983<LHL.FSE>) könnte in China neue Aktien auf den Markt bringen. Die chinesische Regierung hat nun signalisiert, diesen Schritt zuzulassen. Auch China Mobile, China Netcom Group und CNOOC werden neben dem PC-Hersteller Lenovo neue Aktien emittieren dürfen.

Wie die englischsprachige Tageszeitung South China Morning Post berichtete, werden die drei Unternehmen jeweils Anteile im Wert zwischen 1,04 Mrd. und 2,08 Mrd. US-Dollar an der Börse platzieren. Das Besondere daran: Alle Unternehmen haben ihren Firmensitz nicht in China selbst, sondern in der Regel in Hongkong. Von diesen Unternehmen dürfen per Gesetz keine in der Währung Yuan notierten Aktien gehandelt werden. Nun wurde seitens der Regierung signalisiert, dass diese sogenannten „Red Chips“ bis zum Ende des Jahres ebenfalls in Yuan gehandelt werden dürfen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...