Lenovo bei PCs auf Rekordkurs

PCs und Notebooks

Dienstag, 13. Januar 2015 09:47
Lenovo

BEIJING (IT-Times) - Lenovo konnte seine Vormachtstellung auf dem weltweiten PC-Markt im vierten Quartal 2014 wieder behaupten. Der chinesische Technologiekonzern erreichte mit 16 Millionen verkauften Einheiten einen Verkaufsrekord.

Den jüngsten Berechnungen der Marktforscher von IDC und Gartner ist zu entnehmen, dass der chinesische ThinkPad-Hersteller Lenovo im vierten Quartal 2014 weltweit 16 Millionen PCs absetzen konnte. Insbesondere in Europa, dem nahen Osten und Afrika sowie in den USA zogen die Verkäufe deutlich an. Somit erzielte Lenovo im dritten Quartal in Folge ein Wachstum der PC-Absätze (plus 4,9 Prozent), während der Markt im Gesamtjahr 2014 wieder einmal nachgab und um 2,1 Prozent auf 308,6 Millionen Einheiten sank. Lenovos Rivale und ehemaliger Marktführer Hewlett Packard konnte seinen PC-Absatz zwar um 16 Prozent steigern, verweilt aber mit insgesamt 15,9 Millionen verkauften Einheiten weiter hinter Lenovo.

Meldung gespeichert unter: Personal Computer (PC)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...