Leiterplattenmarkt im Januar 2012 auf Zwischenhoch

Donnerstag, 19. April 2012 16:27
ZVEI

Frankfurt am Main, 19. April 2012 – Der Umsatz der Leiterplattenhersteller machte im Januar 2012 gegenüber dem Vormonat einen ungewöhnlich großen Sprung nach oben von 47 Prozent, berichtet der ZVEI-Fachverband PCB and Electronic Systems.  Ursache waren Auslieferungen nach den erheblichen Bestellungen der Vormonate aufgrund der Überschwemmungen in Thailand. Der  Dezember-Umsatz eines Jahres ist zudem durch die Feiertage üblicherweise relativ schwach. Verglichen mit Januar 2011 war der Umsatz sechs Prozent niedriger.  

Der Auftragseingang stieg gegenüber Januar 2011 um zwei Prozent, gegenüber Dezember um 16,5 Prozent. Damit liegt er geringfügig über dem Durchschnitt des Vorjahres.

Die Branche rechnet nicht damit, dass sich der Umsatzanstieg nach der Überschwemmungskatastrophe in Thailand abschwächt. Allerdings werden sich die Instandsetzungsarbeiten und die damit verbundenen Freigabeaudits noch etwas länger hinziehen. Es dürften deshalb in den kommenden Monaten noch einzelne Nachbestellungen erteilt werden. Dennoch ist die Rückverlagerung der Aufträge abzusehen.  

Das Book-to-Bill-Ratio als mittelfristiger Trendindikator erreichte einen Wert von 0,97.  

Die Mitarbeiterzahl ist in etwa gleich geblieben.  

Meldung gespeichert unter: ZVEI

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...