Leichte Einbußen für France Telecom - Dividende bis 2012 garantiert

Donnerstag, 28. Oktober 2010 16:18
France_Telecom_Orange_Shop.JPG

PARIS (IT-Times) - France Telecom musste in den ersten neun Monaten dieses Jahres leichte Einbußen beim Umsatz hinnehmen. Auch das Ergebnis des französischen Telekommunikationskonzerns mit der Hauptmarke Orange entwickelte sich dabei rückläufig.

Das dritte Quartal brachte France Telecom S.A. (WKN: 906849) einen Umsatzrückgang um 0,6 Prozent auf 11,63 Mrd. Euro ein. Dabei verbuchte der heimische französische Markt einen Umsatzrückgang um 0,7 Prozent auf 5,84 Mrd. Euro, blieb damit trotzdem umsatzstärkste Region des Unternehmens. Rückläufig entwickelten sich auch die wichtigen Märkte in Spanien und Polen, während die übrigen Regionen leichte Zuwächse verbuchen konnten. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) verringerte sich im dritten Quartal von 4,41 Mrd. Euro auf 4,26 Mrd. Euro, was einem Rückgang um 1,1 Prozent entspricht.

Meldung gespeichert unter: Orange

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...