Leica kann Ergebnisprognose nicht halten

Freitag, 8. Oktober 2004 11:49

Leica Camera AG (WKN: 646000<LCA.FSE>): Wie die Leica Camera AG, ein auf die Entwicklung und Herstellung von Kameras, Objektiven und Projektoren spezialisiertes Unternehmen, gestern nach Börsenschluss mitteilte, kann das Unternehmen die bisherige Prognose eines ausgeglichenen operativen Ergebnisses im Geschäftsjahr 2004/2005 nicht mehr aufrecht erhalten. Im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres habe der Umsatz der Leica Camera Gruppe den Erwartungen nicht gerecht werden können. Ursächlich hierfür seien neben verspäteten Produktneueinläufen auch Bestandsreduzierungen bei Vertriebspartnern gewesen. Eigenen Angaben zufolge liege der Auftragsbestand zu Beginn des dritten Quartals jedoch über Vorjahresniveau. Das Unternehmen hoffe, die Umsatz- und Ergebnisauswirkungen des zweiten Quartals durch ein reges Weihnachtsgeschäft zu mildern.

Neben der Umsatzwarnung gab Leica auch die Wahl eines neuen Vorstandsvorsitzenden bekannt. Ralf Coenen, bislang Vorstandsmitglied mit den Ressorts Technik, Kooperationen und Vertrieb Asien, wird zum 1. Januar 2005 neuer

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...