LCD-TVs: Preise fallen weiter

Mittwoch, 12. Juli 2006 00:00

HAMBURG - In der Mathematik würde man quod erat demonstrandum sagen, was zu beweisen war. Im Frühjahr überboten sich die Hersteller von LCD-Flachbildschirm-TVs in ihren Absatzerwartungen im Kielwasser der Fußball-WM. Doch nun folgt der große Kater - aber um diese Entwicklung vorauszusehen, musste man kein Wirtschaftswissenschaftler sein.

Erst gestern musste LG Philips LCD Co. Ltd. (WKN: A0B68Y<LGA.FSE>) eingestehen, dass die Erwartungen für das abgelaufene zweite Quartal nicht erfüllt wurden. Der Absatz war besonders in Europa zu optimistisch eingeschätzt worden, womit das koreanisch-niederländische Joint Venture nicht allein auf dem Markt sein dürfte - zumal im letzten Jahr massiv Kapazitäten ausgebaut wurden. Dieser Überhang drückt nun auf die Margen und das Preisniveau der Branche. Doch Experten gehen davon aus, dass die Talsohle hier noch nicht erreicht ist.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...