Lam Research schreibt weiter rote Zahlen

Donnerstag, 23. April 2009 10:33
Lam Research

FREMONT - Der US-Halbleiterausrüster Lam Research Corp (Nasdaq: LRCX, WKN: 869686) muss im vergangenen ersten Quartal 2009 einen kräftigen Umsatzeinbruch gegenüber dem Vorjahr melden und bleibt auch im jüngsten Quartal in der Verlustzone, nachdem das Unternehmen bereits im Vorquartal in die roten Zahlen gerutscht war.

Für das vergangene erste Quartal 2009 meldet Lam Research einen Umsatzeinbruch um 71,6 Prozent auf 174,4 Mio. US-Dollar. Hintergrund des drastischen Umsatzrückgangs ist vor allem die schwache Auftragslage in der Halbleiterindustrie. Halbleiterhersteller halten sich aufgrund der Wirtschaftskrise mit Investitionen und Neuanschaffungen zurück.

Der Verlust summierte sich im jüngsten Quartal zunächst auf 198,4 Mio. US-Dollar oder 1,58 Dollar je Aktie, nach einem Minus von 24,2 Mio. Dollar oder 19 US-Cent je Aktie im Vorquartal.

Meldung gespeichert unter: Lam Research

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...