Kyocera verkauft Mobilfunkproduktionssparte?

Freitag, 6. Mai 2005 12:46

TOKIO - Wie heute berichtet wurde, will der japanische Elektronikproduzent Kyocera Corp. (WKN: 860614<KYR.FSE>) nun die Herstellung von Mobilfunkgeräten auslagern. Die entsprechende Sparte soll an Flextronics International Ltd. gehen. Zusätzlich wolle das Unternehmen in der Mobilfunkabteilung 1.700 Stellen streichen, um der verlustbringenden Unit zu neuer Profitabilität zu verhelfen.

Kyocera produziert weltweit etwa 13 Millionen Mobilfunkgeräte, etwa zehn Millionen davon durch die amerikanische Unit Kyocera Wireless Corp., die nun an den in Singapur ansässigen Auftragsproduzenten Flextronics veräußert werden soll. Konkrete Vertragsmodalitäten seien jedoch noch nicht ausgehandelt worden. Nähere Angaben bezüglich der Stellenstreichungen behielt sich das Unternehmen vor.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...