Kyocera plant PHS-Handheld in China

Montag, 13. September 2004 09:45

Nach Angaben der japanischen Zeitung Nihon Keizai Shimbun plant der japanische Elektronikspezialist Kyocera (WKN: 860614<KYR.FSE>) die Einführung eines auf Basis des Mobilfunkstandards PHS (Personal Handyphone System) operierenden Handhelds in China. Das neue Gerät soll bereits in diesem Herbst auf den Markt kommen, wie die Zeitung erfahren haben will. Das neue Kyocera-Produkt soll dabei auf Services zurückgreifen können, die von China Telecommunications angeboten werden, wie es heißt.

Kyocera einigte sich bereits vor Monaten mit der Investment-Gesellschaft Carlyle Group, wonach Kyocera die Mehrheit an dem Mobilfunkspezialisten DDI Pocket noch im Laufe dieses Jahres übernehmen soll. DDI Pocket gilt als der größte Mobilfunk-Netzwerkbetreiber in Sachen PHS-Standard in Japan. Als Kaufpreis wurden Summen von rund zwei Mrd. US-Dollar genannt. DDI Pocket ist derzeit noch im Mehrheitsbesitz des japanischen Mobilfunkspezialisten KDDI Corp.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...