Kunden wehren sich gegen Preiserhöhung bei SAP

Donnerstag, 4. Dezember 2008 16:28
SAP

WALLDORF - Der deutsche Hersteller von Business Software, die SAP AG (WKN: 716460), hat eigene Kunden verärgert. Die Wartungsarbeiten für die Unternehmenssoftware sollen, wie zuvor angekündigt, zukünftig teurer werden. Das wollen sich die Kunden nicht länger gefallen lassen und haben sich in einer Initiative zusammengeschlossen, so Presseberichte.

Unter den Kunden von SAP herrscht derzeit schlechte Stimmung hinsichtlich der Wartungspolitik von SAP. Das Unternehmen hatte Kunden nämlich im Juli dieses Jahres darüber aufgeklärt, dass weltweit der Standard Support durch den Enterprise Support ersetzt werden soll. Dies ist allerdings für die Anwender mit Zusatzkosten verbunden. Da SAP trotz aller Kritik seitens der Kunden an dem Vorhaben festgehalten hat, haben sich die SAP-Mittelstands-Kunden jetzt in einer Initiative zusammengeschlossen. Ziel sei es, gemeinsam gegen diese unverantwortliche und in keinster Weise gerechtfertigte Unternehmenspolitik seitens der SAP AG vorzugehen, so die Kunden.

Meldung gespeichert unter: SAP

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...