KSK Surya kauft SunFab-Linie von Applied

Donnerstag, 8. Oktober 2009 09:28
Applied.gif

HYDERABAD (IT-Times) - Der indische Photovoltaik-Spezialist KSK Surya Photovoltaic Venture hat sich für zwei SunFab-Dünnschichtanlagen von Applied Materials (Nasdaq: AMAT, WKN: 865177) entschieden, um künftig Dünnschichtsolarmodule in Indien zu fertigen.

Der indische Solarspezialist wird nach Applied-Angaben zwei SunFab-Dünnschichtlinien erwerben, die in einer Anlage in Hyderabad zum Einsatz kommen sollen. Die Gesamtkosten für das Solarprojekt beziffert KSK mit rund 500 Mio. US-Dollar. Sobald die Anlage fertig gestellt ist, sollen später Solar-Produkte mit einer Kapazität von 150 Megawatt vom Band laufen. Damit ist die KSK-Anlage die größte Photovoltaik-Fabrik in Indien.

Meldung gespeichert unter: Applied Materials

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...