Kroll kauft zu und hebt Prognosen an

Montag, 17. Mai 2004 08:03

Der IT-Berater Kroll (Nasdaq: KROL<KROL.NAS>, WKN: 903793<KR2.FSE>) kauft über seine Tochter Kroll Ontrack den IT-Spezialisten Quorum Litigation Services, einen führender Anbieter von Support-Services. Den Kaufpreis gibt Kroll mit 39 Mio. US-Dollar in bar an.

Im Zuge der Übernahme sieht Kroll für das laufende Geschäftsjahr 2004 höhere Gewinne. Demnach soll der Nettogewinn durch den Zukauf um zwei US-Cent je Anteil höher ausfallen als zunächst prognostiziert. Demnach rechnet das Unternehmen nunmehr mit einem Nettogewinn von 1,56 bis 1,60 Dollar je Aktie, nachdem das Management im Vorfeld einen Nettogewinn von 1,54 bis 1,58 Dollar je Anteil in Aussicht gestellt hatte.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...