KPN schreibt ab

Donnerstag, 14. März 2002 10:44

KPN (Amsterdam: KPN, WKN: 890963<KPN.FSE>): Am Freitag gab die niederländische Telefongesellschaft KPN bekannt, eine Abschreibung auf ihre Anteile am deutschen Mobilfunkanbieter E-Plus vorzunehmen. Die Abschreibung soll als Folge hoher Kursverluste in Höhe von 13,7 Mrd. Euro vorgenommen werden.

Die Abschreibungen sowie Kosten, die im Zusammenhang mit dem KPN-Anteil an NTT DoCoMo stehen, werden das Ergebnis des Geschäftsjahres 2001 um 12,4 Mrd. Euro verringern, hieß es in einem Statement seitens des Unternehmens. Damit ist die Verringerung größer als ursprünglich angenommen. Bislang war von einem Betrag zwischen neun und elf Mrd. Euro die Rede gewesen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...