KPN prüft alle Optionen

Freitag, 1. Juni 2001 10:14

KPN N.V. ((Amsterdam: KPN<KPN.AFX>, WKN: 890963<KPN.FSE>): Der angeschlagene niederländische TK-Konzern KPN prüft derzeit alle Optionen, um die Unternehmensbilanzen zu verbessern.

Das Unternehmen reagierte damit auf einen Bericht der Financial Times, welche berichtet hatte, dass KPN Aktien im Wert von zwischen 5 und 5,5 Mrd. Euro emittieren wolle. KPN ist unter Zwang, die finanzielle Situation zu verbessern. Das Unternehmen hat durch die hohen Investitionen im Mobilfunkbereich einen Schuldenberg von schätzungsweise 22 Mrd. Euro angesammelt.

Der Verkauf von Unternehmensbeteiligungen, um Geld aufzutreiben, war bisher alles andere als erfolgreich. Von 10 Unternehmensbeteiligungen, die zum Verkauf bereitstehen, konnte bisher nur eine abgestoßen werden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...