KPN: Nettoverlust in Rekordhöhe

Montag, 18. März 2002 10:03

Kon. KPN N. V. (Amsterdam: KPN<KPN.ASX>, WKN: 890963<KPN.FSE> ): KPN, der größte Telekommunikationsanbieter in den Niederlanden, hat heute mitgeteilt, dass der Nettoverlust für das Geschäftsjahr 2001 sich auf 7,495 Mrd. Euro beläuft. Grund für den Verlust seien vor allem sehr umfangreiche Abschreibungen auf Firmenwerte wie u. a. die letzte Woche angekündigte Abschreibung von 12,4 Mrd. Euro am deutschen Mobilfunkanbieter E-Plus.

Der Verlust vor Sonderposten und Firmenwertabschreibungen beläuft sich für 2001 auf 1,41 Mrd. Euro. Im Vorjahr hatte der Verlust nur 626 Mio. Euro betragen. Mit dem Ergebnis wurden auch die Erwartungen der Analysten verfehlt, die nur mit einem Verlust von 1,35 Mrd. Euro gerechnet hatten. Der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen stieg nach Unternehmensangaben um 5,5 Prozent auf 3,59 Mrd. Euro.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...