KPN: Angebot für UMTS-Netz von Mobilcom

Montag, 3. März 2003 16:57

Am Montag gab der niederländische Telekom-Konzern KPN (Amsterdam: KPN, WKN: 890963) bekannt, dass man eine Offerte für Teile der zum Verkauf stehenden UMTS-Technik des angeschlagenen Mobilfunkunternehmens Mobilcom abgegeben habe. Nach Angaben des KPN-Finanzchefs sei ein zweistelliger Millionenbetrag realistisch. In Branchenkreisen ist von einem Kaufpreis von unter 50 Mio. Euro für das Gesamtpaket die Rede.

Insgesamt handelt es sich 2000 Standorte für Mobilfunkantennen, von denen bereits 900 mit Vermittlungstechnik ausgestattet sind. Mobilcom drängt bei der Transaktion, die bis Ende März abgeschlossen sein soll, auf die Übernahme aller Standorte.

Neben KPN hält sich der Wettbewerber O2 die Option offen, das eigene UMTS-Mobilfunknetz durch den Erwerb einzelner Mobilcom-Standorte auszuweiten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...