Korrektur: 1830 Kündigungen bei Mobilcom

Mittwoch, 26. Februar 2003 17:44

Laut IG Metall bleiben bei Mobilcom (WKN: 662240) nach der laufenden Umsetzung des Sanierungsprogramms, dass Ende September 2002 beschlossen wurde, 3000 Arbeitsplätze bestehen. Insgesamt sollen im Rahmen dieses Umstrukturierungsplans 1830 Mitarbeiter entlassen werden. Demnach ist Mobilcom nach der Rationalisierung nur noch an den Standorten Büdelsdorf und Erfurt aktiv. Von den übrigbleibenden Mitarbeitern werden sich noch 130 um die UMTS-Sparte kümmern. Es ist weiterhin unklar, was aus dem bereits halbfertigen UMTS-Netz wird, nachdem sich die France Telecom zurückgezogen hat.

Bei dem Arbeitsplatzabbau wurde versucht zu hinterfragen, ob ein Streichung der entsprechenden Stelle wirklich notwendig sei. Des weiteren beschäftigt die Mobilcom-Tochter Freenet noch rund 700 Mitarbeiter. Das Unternehmen, welches sich gegen einen Verkauf aussprach, soll nach eigenen Angaben die Festnetzsparte von Mobilcom übernehmen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...