Koreanische Handyhersteller leiden

Mittwoch, 16. April 2003 12:58

Die koreanischen Hersteller von Mobilfunkendgeräten leiden stark unter einer schwachen Inlandsnachfrage und ein Überangebot am chinesischen Markt, meldete die koreanische Presse am Mittwoch.

Die koreanischen Verbraucher ziehen es derzeit vor, ihre alten Geräte weiter zu verwenden, anstatt neue zu kaufen. Industriequellen zu folgen sollen in diesem Jahr in Korea bislang 3,2 Mio. Endgeräte verkauft worden sein, 33 Prozent weniger als im Vorjahr. Im März wurden zwischen 870,000 und 900,000 Endgeräte verkauft, eine enttäuschende Zahl. Früher wurden nicht weniger als eine Mio. Geräte monatlich verkauft.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...