Koreanische Geräteexporte steigen weiter

Dienstag, 8. Juli 2003 09:51

Eine leichte Erholung der Nachfrage für Mobilfunkendgeräte hat der koreanischen IT-Industrie im Juni zu weiterem Wachstum verholfen, meldete die Korea Times am Dienstag, unter Berufung auf das koreanische Kommunikationsministerium.

Im Juni exportierte Südkorea IT-Güter im Wert von 4,64 Mrd. Dollar, eine Steigerung von 27,1 Prozent im Vergleich zum entsprechenden Zeitraum des Vorjahres. Das Verschwinden der Lungenkrankheit SARS und die beendeten Streiks der LKW-Fahrer kam der koreanischen IT-Industrie dabei zur Hilfe.

In den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres belief sich das Exportvolumen der IT-Güter auf insgesamt 25,1 Mrd. Dollar, 19 Prozent mehr als noch 2002. Es wurden Mobilfunkendgeräte im Wert von 1,05 Mrd. Dollar exportiert. Der Geräteexport stieg um 36,5 Prozent an, nachdem in den drei Vormonaten die Nachfrage gesunken war. Die starke Nachfrage in Festland-China führte dazu, dass der Export von Handys dorthin um 107,4 Prozent nach oben stürmte.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...