Korea Telecom: Regierung verkauft weiteren Anteil

Donnerstag, 28. Juni 2001 16:32

Korea Telecom (NYSE: KTC<KTC.NYS>, WKN: 922613<KTC.FSE>): Die koreanische Regierung hat als größter Anteilseigner an Korea Telecom am Donnerstag rund 17,8 Prozent ihres Anteils an ausländische Investoren verkauft.

Der Verkauf wurde über die Ausgabe von American Depositary Receipts (ADRs) im Wert von 2,24 Mrd. Dollar abgewickelt. Nach Meinung von Analysten wurden die ADRs zu einem Schnäppchenpreis verkauft. Grund waren bei dem Unternehmen nicht Schulden oder andere Hindernisse, sondern die allgemein schlechte Stimmung an der Börse gegenüber Telekomwerten. Das Unternehmen – der größte Anbieter von Festnetztelefonie in Korea – hat sehr gesunde Fundamentaldaten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...