Kooperation zwischen UMC und AMD gefährdet

Donnerstag, 20. Februar 2003 09:31

United Microelectronics Corp. (WKN: 578089<UMCA.FSE>): Der taiwanesische Auftragshersteller für Speicherchips United Microelectronics Corp. (UMC) wird unter Umständen die geplante Kooperation mit dem amerikanischen Prozessorhersteller AMD in Bezug auf die Errichtung einer gemeinsam zu betreibenden Fabrik zur Produktion von Speicherchips nicht wahrnehmen können.

Entsprechende Äußerungen von Seiten des Prozessorherstellers AMD lassen diesen Schluss zu. Endgültig ist noch nichts, doch wird bestätigt, dass das gemeinsame Joint Venture der beiden Unternehmen an einem seidenen Faden hängt. Die weitere Zusammenarbeit zwischen UMC und AMD soll jedoch nicht grundsätzlich in Frage gestellt werden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...