Kooperation zwischen T-Mobile und mm02 so gut wie bewilligt

Dienstag, 10. September 2002 15:36

Die beiden Telekomkonzerne T-Mobile, Tochter der Deutschen Telekom AG (WKN: 555750<DTE.FSE>), und die britische mmO2 (London: OOM<OOM.ISE>, NYSE: OOM<OOM.NYS>, WKN: 794793<MM1.FSE>) können in den nächsten Jahren kräftig Kosten einsparen, nachdem es wohl so aussieht, dass die EU-Kommission grünes Licht für die Kooperation zwischen den beiden Unternehmen gibt.

Bei dieser Zusammenarbeit geht es um den Ausbau des Mobilfunknetzes der dritten Generation in Deutschland und Großbritannien, auch UMTS genannt. Wie heute aus Brüssel bekannt wurde, will die Kommission nur noch auf die Stellungnahmen von Konkurrenten und sonstigen Marktbeteiligten warten und danach die endgültige Entscheidung mitteilen. Insgesamt scheint es aber für eine Zustimmung der Wettbewerbshüter sehr gut auszusehen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...